Erfolge und Ehrungen 2014
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen auf unserer Webseite ! 
Startseite Alles zum Wettbewerb Termine Unser Verein Unsere Jugend Unser Dirigent Erfolge und Ehrungen Chronik Shop Impressum Bad-Soden
Der siegreiche Männerchor Frohsinn in Bestbesetzung 69 Sänger haben bei dem Sakralen Chorwettbewerb in Nickenich  mit einer Gesamtwertung von 22.9 Punkten überzeugt und das Diplom in Gold gewonnen.
Mitglied werden
  Auch im Jahr 2014 kann der MC Frohsinn aus Bad Soden  mit seinem Dirigenten Gerd Zellmann in einem anspruchsvollen Wettstreit bestehen und das begehrte Diplom in Gold mit nach Hause bringen.  Mit dem neuen Chorstück “Miserere” von Piotr Janzack  sowie dem Chorwerk “De Profundis” von Leevi Madetoja und dem Spriritual  “There is a Balm in Gilead” von Wiliam  L. Dawson hat der MC Frohsinn ein anspruchsvolles Programm für den sakralen Wettbewerb der Chorgemeinschaft in Nickenich - am Rande der Eifel - zusammengestellt. In der Pfarrkirche St. Arnulf, einem wunderschönen Bau in  Nickenich gab es ein Raunen, als der mit 69 aktiven Sängern  angereiste Chor die Bühne betrat. Solch große Männerchöre  sind mittlerweile doch leider eher die Ausnahme, so zählt der  MC Frohsinn doch zu den 3 größten aktiven Männerchören des  Hessischen Sängerbundes.  Die anspruchsvolle Akustik dieser Kirche erforderte ein hohes Maß an Konzentration des Chors. Diese konnte durch die erfahrenen Sänger, geleitet durch Gerd Zellmann, aufgebracht werden. Im Ergebnis wurden die Vorträge mit beachtenswerten Wertungen durch die Punktrichter Michael Blume und Martin Ramroth ausgezeichnet. Diese Bewertung hat dem MC Frohsinn ein Diplom in Gold sowie den Klassensieg eingebracht, wobei dieses, aufgrund der Tatsache, dass der MC Frohsinn als einziger Chor in der Klasse M1 teilnahm, im Vorfeld absehbar war.  Nichts desto trotz hätte er mit der Leistung den Meisterpreis erhalten, wenn die Chorgemeinschaft Nickenich diesen ausgelobt hätte. Der ebenfalls teilnehmende Chor aus dem Main Kinzig Kreis, Incantare - der kleine Chor der Harmonie Bernbach unter Martin Schmitt - konnte die höchste Wertung des Tages mit 23,7 Punkten ersingen.  Als Auswahlchor lief dieser jedoch in einer eigenen Klasse. Die Übergabe und Preisverleihung wurde durch die Sänger mit Jubel und Begeisterung begleitet. So waren sich insbesondere auch die jungen Sänger in den Reihen des MC Frohsinn durchaus ihrer Leistung bewusst und haben dieses Diplom in Gold entsprechend gefeiert. Es wurden noch einige Lieder gesungen, kühle Getränke geleert, bevor der Chor nach rund 3 Stündiger Fahrt wieder in Bad Soden eintraf. Text:    Claus Gehne  Bilder: Claus Gehne / Wolfgang Schilling    
Der MC Frohsinn überzeugt erneut im Wettstreit
152 Jahre MC Frohsinn 1866